Kompliziertes Wort, einleuchtende Idee: Photovoltaik-Anlagen wandeln Sonnenenergie in Strom. „Jedes Jahr steigen unsere Energiekosten, und außerdem wollen wir ein Zeichen für schonende Energiegewinnung setzen, da ist Photovoltaik eine hervorragende Lösung", begründet Karl Lang, 2. Vorsitzender des Kirchenvorstands und Vorsitzender des Bauausschusses die Anlage.

Schon 2009 hat die Südstadt-Kirchengemeinde die Zeichen der Zeit für sich gedeutet: Sie hat alle erwachsenen Gemeindeglieder mit einem Spendenbrief um einen sogenannten freiwilligen Kirchbeitraggebeten. „Ohne die Menschen in unserer Gemeinde hätten wir das niemals finanzieren können, an dieser Stelle noch einmal ein ganz großes Dankeschön!",sagt Karl Lang. Beeindruckend, wie viele Gemeindeglieder uns unterstützt haben: 18.000 Euro (!) wurden gesammelt.

„Wir freuen uns, das die Anlage gerade bei uns realisiert wird", erklärt Metta Busse, Kindertagesstätten- Leiterin von Nazareth. Wegen einer ohnehin notwendigen Reparatur des Flachdaches in der Einrichtung ist die Wahl auf dieses Gebäude gefallen. „Da hat die manchmal anstrengende Renovierungszeit mit den vielen Umzügen unserer Kindergruppen am Ende doch noch was Positives", zieht Busse Bilanz.

Die Gesamtanlage zur Stromerzeugung umfasst 65 qm Photovoltaik-Module. Die Begrünung der Dächer senkt die Regenwassergebühr und erhöht die Energiemenge. So können 30 Prozent der Strommenge in das Netz der Stadtwerke eingespeist und rückvergütet werden, erklärt Architektin Bettina Huep-Wuerzberg, die die Baumaßnahme begleitet. Auch ist in dieser ökologischen Nische noch Platz für einen kleinen Kräutergarten und eine ‚blühende Bienenweide' – willkommenes Beispiel für unsere Kita-Kinder im guten Umgang mit Gottes Schöpfung. ProKlima, der enercity-Fonds der hannoverschen Stadtwerke, unterstützt das Projekt: Gefördert wird ein Flachbildschirm (Flatscreen), der die je aktuelle Stromerzeugung zeigt. Im Eingang der Kindertagesstätte aufgestellt, haben Kinder und Eltern so immer vor Augen, wie viel Energie gerade in Strom umgewandelt wird.

Link zur Anzeige der aktuellen Stromerzeugung